Loslassen mal anders

Schon wieder Sonntag mittag und ich habe gefühlt noch nichts getan....
Die Wochenenden sind momentan immer zu kurz. So gerne würde ich mit den Kids und meinem Mann etwas unternehmen, mit ihnen im Garten spielen oder einfach nur auf der Couch rumgammeln.


Stattdessen sitze ich immer noch im Keller an meiner Bachelorarbeit. Ich weiß, ich habe mir das so ausgesucht und ich könnte schon lange fertig sein.



Disziplin würde man es nennen...normalerweise bin ich ja schon diszipliniert und erledige meine Aufgaben, aber hier wusste ich lange nicht, wie ich beginnen soll. Auch nicht wann ich eigentlich schreiben soll. Es sind immer so viele Dinge zu erledigen, und ständig bin ich der Meinung ohne mich läufts nicht. Überall muss ich mich einmischen. Irgendwie kann man mir nichts recht machen....ein Lernfeld für mich....


Nun habe ich mich also seit 4 Wochenenden darauf eingelassen und den Haushalt, die Kinder und alles was da halt so dran hängt, meinem Mann überlassen. Puuuhhh, keine leichte Aufgabe, aber doch wirklich ein befreiendes Gefühl, jetzt.
Ich habe mir vorgenommen, noch 3 "harte" Wochenenden zu haben und dann meine Arbeit zum Korrektur lesen zu geben. Mitte Juni möchte ich die fertig gedruckte Version an der Hochschule abgeben und mit ihr die Last, die seit Wochen auf meinen Schultern liegt.
Manchmal fühle ich mich, als würde sie mich erdrücken. Dabei läufts mittlerweile gut, ich fühle mich gut dabei. Und das habe ich unter anderem meinen Lieben zu verdanken, meinem Mann, der mir den Rücken frei hält, sich am Wochenende um die Kids und alles drum herum ganz wunderbar kümmert (auch wenn er viele Dinge einfach anders löst als ich, aber er machts super!), meinem Großen, der den Papi bei allen Aufgaben unterstützt und kräftig dazu hilft das es läuft und der kleinen Lady, die mit ihrem Gemüt, ihrer Liebe und ihrem immer wiederkehrenden "Schaffst scho Mami" mir ein Lächeln nach dem anderen entlockt.






Und nun zum Röckchen....keine Ahnung wo die Stoffe her sind, geschweige denn wie sie heißen....mein Hirn ist momentan anderweitig belagert.

Das Tutorial zum Tellerrock "Verzipfelt und Vertellert" bekommt ihr bei der lieben Sylvia von Herzensbunt Design und zwar hier:  https://www.dropbox.com/s/4cutr95xp6vk7pl/Anleitung%20Tutorial.pdf?dl=0

Nun habt noch einen tollen Sonntag! Ich verzieh mich wieder in meinen Keller und lasse meine Lieben hier wieder schalten und walten :)












Kommentare

  1. Du schaffst das!
    Und dann wird es Dir so richtig gut gehen .....
    liebe Grüsse
    Elisabeth

    AntwortenLöschen
  2. Ich ziehe meinen Hut vor Dir. Was machst du im Sommer nur mit der ganzen Zeit? Nein, Quatsch, ich schicke dir ne Tüte Motivation, Endspurt, bald bist du im Ziel

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Beliebte Posts